Buenos Aires

Ankunft und Gepäckausgabe in Buenos Aires reibungslos. Nur unser Freund hat uns vergessen. Es ist 8:25 Uhr Ortszeit (12:25 Uhr zu Hause). Nachdem wir drei Stunden auf Toni gewartet haben, beschließen wir den Bus ins Zentrum zu nehmen um dort in die Jugendherberge zu gehen (wir hatten uns bereits zu Hause Mitgliedsausweise besorgt). Die Müdigkeit erlaubt uns noch etwas zu essen und schließlich fallen wir ins Bett bis zum nächsten Morgen.

Tag 1 Suche nach dem Spielplatz

Parque Mujeres Argentinas

Wir wollen erstmal ankommen und es ruhig angehen lassen. Also suchen wir einen Spielplatz. Das scheint zunächst nicht möglich. Ich habe schon eine Blase am Fuß und der Große nutzt den Hügel im Park mit dem weichen Gras um sich runter rollern zu lassen. Doch dann … kurz bevor wir aufgeben wollen, sehen wir den großen Spielplatz, der sich zum Abend hin mehr und mehr füllt. Also Spielen bis der Magen knurrt. Wir haben Glück. Durch unser spontanes Einchecken in die Jugendherberge ist Frühstück und Abendessen inklusive und wir brauchen uns nur an den Tisch setzen. Mein Vegetarierherz wird auch nicht enttäuscht.

Tag 2 Radikale Veränderung

Radikale Veränderung der Haarfrisur
Radikale Veränderung der Haarfrisur

Nachdem wir unsere Taschen neu organisiert haben, wollen wir als erstes die Tourist-Information aufsuchen. Durch unsere Spielplatzsuche hatten wir diese bereits entdeckt. Mein Spanisch ist noch nicht richtig in Gang gekommen, doch wir haben Glück, es gibt auch ein Mädel, was Englisch spricht. Mit vielen Tipps, vor allem für unsere Geldbörse, gehen wir da raus. Eines unserer Rituale wollen wir aber beibehalten; Stadtrundfahrt mit dem Hop-on-Hop-off-Bus. So können wir uns eine Übersicht verschaffen wo es sich lohnt hinzugehen. Doch heute hatte der Busfahrer keine Lust mehr und lies uns und andere mit dieser Mitteilung stehen. Halb so wild. Es ist warm und wir haben nun noch Zeit. Zeit für eine neue Frisur. Das letzte mal war ich vor zwölf Jahren beim Friseur – in einem Land dessen Sprachen ich nicht beherrschte. Heute will ich´s nochmal wagen. Kürzer, kürzer und noch kürzer schneitet er, weil er die Locken nicht bändigen kann. Zugegeben, ich erschrecke ganz schön, da ich es mir so kurz nicht vorgestellt habe. Aber ich beruhige mich mit dem Gedanken, dass ich ja eine Weile Zeit habe bis zur Heimkehr. In der Jugendherberge wird meine neue Frisur auch sofort bewundert.

Tag 3 Hop-on-Hop-off durch die Stadt

Tag der Stadtrundfahrt.

Jardin Japonés 

Auf dem Oberdeck entdecken wir nicht nur die kulturellen und historischen Highlights von Buenos Aires sondern auch die unzählig vielen Spielplätze. Die vierstündige Hop-on-Hop-off-Tour haben wir natürlich auch dort unterbrochen.  Picknick im Park mit Sandwich und “Tarta con calabaza y queso“.

Tag 4 Organisatorisches

“Warum hast du hier AIS hingeschrieben?” Antwort: “Weil es Papas Pferd ist.”

Tag der Reiseorganisation und des Ausruhens. Wir organisieren die nächsten Tage und hängen rum, malen ins Reisetagebuch des Großen, bringen unsere Sachen zum Waschen und beschließen diesen Tag für meinen Mann mit einem Argentinischen Steak abzuschließen.

Tag 5 Ausflug nach Tigre

TIGRE. Wir verschmähen die unzähligen Angebote der geführten Touren nach Tigre und nehmen den Zug und das Boot vor Ort (Preis für alle vier ist etwas weniger als Preis pro Person geführte Tour). Bei der geführten Tour wäre uns auch das Spektakel im Zug entgangen. Allerdings lassen wir uns in Tigre gleich am Bahnhof verleiten eine Bootstour zu kaufen. 500 Meter weiter findet man günstigere Angebote von privaten Anbietern, die eher auf das Geld angewiesen sind. Nun, wenn einer eine Reise tut wird er auch daraus lernen. Leider schließt der Puerto de Frutos gerade als wir dort ankommen. Kinder sind in Buenos Aires und in der Provinz Buenos Aires offensichtlich die Helden. Auf dem Puerto de Frutos gibt es viele Karusselle und Bespaßung für Kinder. Deswegen setzen wir die Option wieder zu kommen.

Tag 6 Kindertempo

Parque Centenario

Der Vormittag dient wieder dem Malen, Organisieren und der Unterhaltung durch argentinische  Trickfilme. Draußen sind es 35°C. Am Nachmittag fahren wir mit der U-Bahn ins Kinderparadies; das Museo de los Niños hat die Erwachsenenwelt schrumpfen lassen. Hier können die Kinder z.B. in einem Supermercado einkaufen, sich in echte Autos setzen oder in einer Molkerei arbeiten. Unser Sohn ist so aufgeregt, dass er zunächst von einer Spielwelt zur nächsten rennt, ich kann ihm kaum folgen. Am Kran bleibt er schließlich hängen. Am Abend sind wir mit Alicia und ihrer Tochter im Parque Centenario verabredet. Als wir ankommen wird gerade wird den Karnevalszug geübt – lautes Pauken und tanzende Massen. Wir schlängeln uns zu einem der vielen Spielplätze die es hier gibt durch. Schüchtern begrüßen wir uns alle. Schnell steht fest, wir werden uns wieder sehen. Unser Großer hat sich  wieder schnell in die Kinderscharr integriert und tobt mit den anderen herum. Eine neue Vokabel hat er gelernt: “Parar!” – “Aufhören!” 20:45 Uhr müssen wir uns schließlich von einander losreißen, damit wir die letzte Bahn nicht verpassen.

3 Gedanken zu „Buenos Aires“

  1. Wo kann ich hier ‘Gefällt mir’ klicken? :o)
    Jetzt muss ich erst mal googeln, was es mit Tigre überhaupt auf sich hat … 😉
    Viel Spaß weiterhin.

    1. Ich arbeite an der Homepage 😉 Aber du kannst sehr gern unseren Blog mit dem besten Marketingmittel weiterempfehlen: Mund-zu-Mund-Propaganta.

      Tigre ist eine Stadt, eine Zugstunde von Buenos Aires entfernt. Sie liegt am Río Luján und grenzt direkt an das Delta Río Paraná. Deswegen werden da ganz viele Bootstouren im Delta angeboten. Es gibt auch an Land bissel was anzuschauen. Und eben eine Menge Kinderbespaßung, z.B. im Parque de la Costa oder Puerto de Fruto. Übrigens hat VW und Ford hier eine Niederlassung.

  2. Hallo ihr vier . 🤗 Wie ich sehe geht es euch so weit gut. Gott sei Dank. Finde eure Berichte toll . Das macht ihr super. Passt auf euch auf und bleibt gesund . Eure Marion und Rambo. Dicker Schmatzer für A.♥️ und G.♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.